Adventswanderung 2016

Kimbaland hatte zur Adventswanderung eingeladen und alle kamen, die Mitglieder mit Ihren Familien, ihren Freunden und natürlich Ihren Hunden. Dazu der Vorstand, die Trainer und das Cateringteam, am Ende waren der Einladung ca. 80 Mitglieder mit ihren 65 Hunden der Einladung gefolgt.

Und so trafen sich alle bei herrlichem Sonnenschein und fast frühlingshaften Temperaturen auf dem Kimbalandgelände und starteten dann von dort um 14:30 Uhr in einer langen Reihe über die Treppen hinunter auf und dann über über Plätze 4 und 5 zum Ausgang des Geländes durch die Tür am Bahntunnel. Die Überquerung der B271 erfolgte wie in früheren Jahren mit freundlicher Unterstützung der Polizei, herzlichen Dank dafür.

Es ging weiter durch den nördlichen Ortsteil von Alzey und dann durch die Weinberge in leicht hügeligem Gelände zum Alzeyer Stausee. Dort wartete bereits das Cateringteam mit seinen Köstlichkeiten auf einer langen Tafel. Bei Kuchen aller Art und Schmalzbroten sowie kalten und insbesondere warmen Getränken – der Eierwein für die Erwachsenen und der Punsch für die Kinder sollen die Renner gewesen sein – wurde die Pause zur Stärkung und und für einen vorweihnachtlichen Informationsaustausch zwischen den Teilnehmern genutzt.

Ein großer Dank an das Cateringteam und den Helfern für den Auf- und Abbau und den Transport der Tische und Bänke sowie der Speisen und Getränke, es war wieder eine tolle logistische Leistung. Ein weiterer Dank geht auch das Team vom PetShop in Alzey für die bereitgestellten Leckerlitüten für die Hunde.

Gestärkt ging es dann in Richtung Alzey Innenstadt. Es war jetzt dunkel und die Fackeln, die inzwischen verteilt und angezündet waren, erhellten nicht nur den anfänglich dunklen Weg sondern gaben dem ganzen Spektakel noch ein besondere Stimmung, für die Teilnehmer und für die Alzeyer Bürger an der Strecke.

Der Zug der Gruppe über den Alzeyer Weihnachtsmarkt war für alle ein besonderes Erlebnis. Auf der einen Seite für die Mitglieder, die glücklich und zufrieden waren mit dem Verhalten ihren wohlerzogenen Hunde in einer solchen ungewohnten und engen Umgebung und den lauten diversen Geräuschen. Auf der anderen Seite ein Aha-Erlebnis für die anwesenden Weihnachtsmarktbesucher, denn welcher Nicht-Hundebesitzer erlebt schon mal eine solche große und sich diszipliniert verhaltende Gruppe von Menschen und Hunden in einer weihnachtlichen Umgebung.

Es ging dann nach Kimbaland zurück durch den Eisenbahntunnel, hier auf Grund der Enge im Tunnel wieder unterstützt durch die Polizeibeamten. Alle Teilnehmer hatten die viereinhalbstündige und ca. 7,5 km lange Wanderung gut überstanden. Zum Abschluss gab es für jeden Teilnehmer die vom Cheftrainer Manfred Wieneke selbst gekochte Erbsensuppe mit Würstchen für jeden bis zum Sattwerden.  So blieb niemand hungrig und alle Teilnehmer gingen nach einer schönen Nachmittagswanderung und dem deftigen Abschlussessen am frühen Abend auf dem Kimbalandgelände mit schönen Erinnerungen nach Hause.

Trainierteam und Catering legen jetzt eine ca. 4-wöchige Pause ein und freuen sich auf ein Wiedersehen in 2017. Alle Termine im neuen Jahr werden rechtzeitig im Internet und auch auf Facebook bekanntgegeben.  Kimbaland wünscht allen seinen Mitgliedern und deren Familien, seinen Partnern und Freunden eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit und erfolgreichen Start in das neue Jahr.

Bildergalerie Adventswanderung 2016

2016_adventsw_galerie4
2016_adventsw_galerie2
2016_adventsw_galerie1
2016_adventsw_galerie3
2016_adventsw_galerie5
2016_adventsw_galerie6
2016_adventsw_galerie8
2016_adventsw_galerie12
2016_adventsw_galerie7
2016_adventsw_galerie10
2016_adventsw_galerie9
2016_adventsw_galerie11
2016_adventsw_galerie13
2016_adventsw_galerie14
2016_adventsw_galerie16
2016_adventsw_galerie15
2016_adventsw_galerie18
2016_adventsw_galerie20
2016_adventsw_galerie19
2016_adventsw_galerie22
2016_adventsw_galerie21
2016_adventsw_galerie24
2016_adventsw_galerie23
2016_adventsw_galerie28
2016_adventsw_galerie25
2016_adventsw_galerie26
2016_adventsw_galerie27
2016_adventsw_galerie29