Unser Angebot

Wir trainieren von Januar bis Dezember.
Einsteigen kann man immer, denn wir haben kein festes Kurssystem.

Jeder Neuankömmling bekommt als erstes umfassende Information vom Chef persönlich.

Die Voraussetzung zur Teilnahme an den Übungsstunden ist dann die einmalige Grundinformation zur Handhabung der Leinenführung, die von einer Trainerin durchgeführt wird.
Danach erfolgt die Aufteilung in die Welpen-, Junghunde- oder Aufbaustunde, die am Wochenende stattfindet.

Trainerin Roswita Nagel leitet seit Jahrzehnten erfolgreich die Welpenstunde. „Nach unserer Philosophie: Die Erziehung beginnt mit dem Einzug ins Heim“, beantworten wir alle Fragen, die einem Neueinsteiger in der Hundererziehung auf dem Herzen liegen. Wir erlernen die Kommandos: Sitz, Platz, Bleib, Komm, arbeiten an der Leinenführung, der Sozialisierung und der Wesensfestigkeit.

Nach Erlernen des Grundgehorsames können die Hunde die Grundausbildung besuchen, die ebenfalls am Wochenende stattfindet.

Fortgeschrittene können nach Rücksprache zur Intensivübungsstunde kommen, die jeweils dienstags und donnerstags stattfinden. Siehe auch weitere Details im Terminkalender.

Neben dem Training auf dem Gelände werden regelmäßig jeden ersten Dienstag im Monat Stadtgänge angeboten, um das Wohlverhalten der Hunde in der Öffentlichkeit zu trainieren.

Das Team ist jederzeit für Fragen offen und steht jedem mit Rat und Tat zur Seite.
Erwähnt sei auch, dass man auf Kimbaland dank Wienekes Engagement die Begleithundeprüfung ablegen kann.

Die Agility Saison beginnt im April mit dem Frühlingsfest. Voraussetzung an der Teilnahme ist der Grundgehorsam. Wir bieten Agility mit modernen Trainingsgeräten – allerdings gibt es keinen Drill und Leistungsstress.

Wir bieten auch Kids´n Dogs Kurse, die den Kindern den richtigen Umgang mit Hunden vermitteln.
Diese Kurse werden mehrmals im Jahr von der Trainerin Karin Dörich durchgeführt.